Erste verliert in Stollberg

Zum Auftakt der neuen Bezirksligasaison trat unsere 1. Mannschaft auswärts beim FC Stollberg an und verlor deutlich mit 5:1. Das Tor für unsere Farben erzielte Kay Dietrich.

 

Dagegen kamen unsere A-Junioren zu einen unerwartet deutlichen 4:1 Sieg, der aber auch in der Höhe völlig verdient war. Die Neuzugänge Toni Lauterbach und Martin Sprunk (beide vom CFC), sowie Philipp Denkewitz (TSV Flöha) zeigten eine sehr ansprechende Leistung. Torschützen waren 2x Toni Lauterbach und 2x Adilson Rodriguez.

 

weiter Ergebnisse:

  • Unsere 2. Mannschaft kam bei der 2. Vertretung des Post SV nicht über ein 3:3 hinaus.
  • Die B-Junioren verloren ihr erstes Landesligaspiel denkbar knapp beim FC Eilenburg mit 2:1.
  • In der 1. Runde des Landespokals siegten unsrere C-Junioren sehr deutlich mit 0:8 beim Lokalrivale ESV Lok Chemnitz.
  • Ebenfalls im Landespokal aktiv und erfolgreich waren unsere D1-Junioren. Sie gewannen ihr Spiel zu Hause gegen den FC Concordia Schneeberg mit 3:2.
    Unsere D3-Junioren waren dagegen in der Kreisklasse auf Punktejagd, mussten sich aber am Ende die Punkte mit der 2. Mannschaft des BSC Rapid Kappel teilen. Endstand 1:1
  • In ihrem zweiten Spiel gewannen unsere E2-Junioren auswärts gegen die D-Junioren Mädels des Post SV 2 mit 3:4.
  • Zu zweiten Mal in Folge gab es auch wieder nur ein Punkt für unsere F1-Junioren die gegen den ESV Lok Chemnitz nicht über ein 3:3 hinaus kamen.
  • Letzte Woche viel noch das erste Spiel ins Wasser, aber jetzt ging es auch endlich für unsere F2-Junioren los. In einem guten Spiel, mit vielen Torchancen verlor man recht unglücklich mit 3:5 gegen den SV Eiche Reichenbrand.

Bericht 1. Mannschaft

1.Mannschaft geht in Stollberg unter

Nur eine knappe halbe Stunde konnte man dem Gegner Paroli bieten. Die Gastgeber spielten überraschend pomadig und ideenlos in ihrem ersten Heimspiel. Ab der 20. Minute hatten die Stollberger zusehends mehr Ballbesitz ohne vorerst ernsthafte Torgefahr zu erzeugen. Unsere Mannschaft verlegte sich aufs Kontern, konnte aber keinen entscheidenden Pass nach vorne bringen. Die abgefangenen Bälle wurden mit zunehmender Spieldauer viel zu schnell und leichtfertig wieder hergeschenkt. Dadurch wurde der Gegner aufgebaut und kam noch vor der Pause zu einer 2:0-Führung. Mit Beginn der zweiten Halbzeit erzielte Kay Dietrich den 2:1 Anschlusstreffer, der aber leider nicht als "Wachmacher" bei seinen Mannschaftskameraden ankam. Zehn Minuten zeigte sich die Mannschaft etwas zielstrebiger, wurde aber mit einem Foulelfmeter wieder in ihre Lethargie befördert. 3:1 für Stollberg - eine Vorentscheidung war gefallen. Mehr und mehr wurde sich dem Schicksal ergeben, so dass noch zwei weitere Gegentreffer die logische Folge waren. Das Besprochene wurde fast nie beherzigt - keine Kompaktheit, viel zu weit weg von den Gegenspielern, die zeitweise durch unser Mittelfeld gingen wie das "Messer durch die Butter". Kein Biss, kein Tempo (mit Ausnahme von Martin Hoppe), nur Getrabe und Reagieren (und das viel zu spät). Das Zweikampfverhalten der gesamten Mannschaft war an diesem Tag nicht bezirksligatauglich. Enttäuschend war der Auftritt der "gestandenen" Spieler, die die Mannschaft weder verbal noch spielerisch führen konnten. Den jungen und neuen Spielern kann man deshalb keinen Vorwurf machen. Diese Niederlage kann! lehrreich sein, wenn man die Einfachheiten des Fußballs im Heimspiel wieder abrufen kann. Dann ist das Spielsystem, Rasenplatz oder nicht, warme oder kalte Temperaturen, völlig egal. Gegen Handwerk am Sonntag kann die Mannschaft ein anderes Gesicht zeigen und dieses "Gekicke" vergessen machen.

Mannschaftsaufstellung:
Nussbaum - Seeliger, Ney, Petzold, Krasselt (ab 75. Schulz), Fröhlich, Hübsch, Hadamus (ab 65. Köhler), Hoppe, Röder, Dietrich (ab 75. Hänel)