Erste Heimspielniederlage

Trotz Führungstreffer durch Kay Dietrich in der 77. Spielminute stand man am Ende mit leeren Händen da, den denn Gäste aus Schneeberg gelang in der 85. Spielminute durch Sandro Klausnitz der 1:1 Ausgleich und in der 90. Spielminute gar noch der 1:2 Siegtreffer durch Rico Reinold.

 

weiter Ergebnisse:

  • Nach den beiden letzten Niederlagen errangen unsere Senioren ein 1:1 Unentschieden im Nachbarschaftsduell gegen die USG Chemnitz.
  • Unsere 2. Mannschaft verlor mit 4:9 gegen den SV Germania Chemnitz 2.
  • Nach einer absolut verschlafenen ersten Halbzeit, kassierten unsere A-Junioren eine völlig verdiente 5:0 (4:0) Niederlage beim FSV Zwickau. Somit bleibt es bei der Mannschaft wie schon fast die gesamte Saison so, zu Hause extrem gut und auswärts einfach nur schwach.
  • Nach dem Sieg in der letzten Woche gewannen unsere B-Junioren auch diesmal. Am Ende hieß es 2:0 gegen die SG Dresden Striesen.
  • Mit 4:2 gewannen unsere C-Junioren gegen den SV Germania Mittweida.
  • Weiterhin Tabellenführer in der Bezirksliga sind unsere D1-Junioren, die beim Bornaer SV mit 2:4 gewannen.
  • Wieder einmal deutlich mit 12:0 gegen IKA Chemnitz gewannen unsere D2-Junioren.
  • Denkbar knapp verloren unsere D3-Junioren beim Tabellenführer ESV Lok Chemnitz mit 2:1.
  • Ihren ersten Saisonsieg feiern konnten jetzt auch unsere E1-Junioren, mit einem 2:1 Sieg gegen den Döbelner SC.
  • Im letzten Hinrundenspiel gewannen unsere F1-Junioren noch einmal mit 6:2 gegen die USG Chemnitz.

Bericht 1. Mannschaft

Gäste drehen Spiel in knapp zehn Minuten!!!

Eine schlechte Einstellung zum Spiel kann man der Mannschaft nicht vorwerfen. Trotz Führungstreffer von K. Dietrich zwölf Minuten vor dem Ende stand man nach dem Schlusspfiff mit leeren Händen da. Der Gegner ließ im Spielverlauf seine besten Chancen liegen, bestrafte aber mit Cleverness die Unerfahrenheit unserer Mannschaft. Im gesamten Spiel gelang es zu selten die Schneeberger Abwehr unter Druck zu setzen. Die entscheidenden Pässe wurden zu oft zu überhastet, ungenau und nicht mit der notwendigen letzten Konsequenz gespielt. Unsere Truppe muss weiter lernen und daran arbeiten, wie man solche knappen Führungen über die Zeit bringt. Da die Liga sehr ausgeglichen ist, wo fast jeder jeden schlagen kann ,muss man froh sein das man bereits 17 Punkte auf dem Konto hat, aber auch in den nächsten zwei Heimspielen nach Möglichkeit optimal punkten. Am kommenden Wochenende in Oelsnitz sind wir Außenseiter aber keineswegs chancenlos. Dafür ist es aber notwendig das unsere 5-6 erfahrenen Spieler zuerst die Ärmel hochkrempeln und unserer Mannschaft die Stabilität geben mit der man bereits (überdurchschnittlich) gepunktet hat. Also Kopf hoch und Gas geben!!!