Erste verliert gegen Aufsteiger - Zweite siegt bei Rapid 2

Am vergangenen Wochenende verlor unsere 1. Mannschaft gegen den Bezirksligaaufsteiger aus Thalheim mit 1:2 (1:2).

Nach recht flotten Beginn beider Teams wurde unsere Mannschaft Mitte der ersten Spielhälfte tonangebend und ging durch Maximilian Deszyk (36´) verdient mit 1:0 in Führung. Nur wenige Minuten später gelang dann den Gäste der etwas überraschende 1:1 Ausgleich durch Kai Hamann. Und zu allem Überfluss gelang den Gästen auch noch mit dem Halbzeitpfiff die 2:1 Führung per Foulelfmeter, wiederum traf für die Thalheimer Kai Hamann (45´).

Auch in Spielhälfte zwei war unser Team über weite Strecken die aktivere Mannschaft und ließ trotz Platzverweises in der 65. Spielminute nicht nach. Dennoch gelang es nicht mehr den Ausgleichstreffer zu markieren.

 

 

Unsere 2. Mannschaft gewann bei der zweiten Vertretung von Rapid Chemnitz mit 1:2 (1:2).

Zunächst gingen die Hausherren zwar mit 1:0 in Führung aber Heiko Fischer und Stephan Ruß drehten das Spiel noch in der ersten Spielhälfte.

 

weitere Ergebnisse:

  • Unsere Senioren verloren gegen den FSV Grün-Weiß Klaffenbach mit 1:2
  • Im ersten Landesligaspiel der Saison verloren unsere A-Junioren zu Hause mit 0:4 gegen Aufsteiger VfB Zittau.
  • Unsere B-Junioren dagegen gelang zum Auftakt ein 2:0 Sieg beim VfB Annaberg.
  • Im Landespokal siegten unsere C-Junioren gegen die SpG Planitz/Motor Zwickau-Süd mit 1:3 und bekommen es in der nächsten Runde mit der 3. Mannschaft des Chemnitzer FC zu tun.
  • Ebenfalls eine Runde im Landespokal weiter sind unsere D1-Junioren nach dem 1:0 Sieg gegen Germania Mittweida. In der 2. Runde wartet dann der VFC Plauen auf das Team.
  • Gegen den BSC Rapid Chemnitz gewannen unsere D2-Junioren mit 6:2.
  • Unsere E-Junioren gewannen ihr erstes Spiel gegen den SV Eiche Reichenbrand mit 6:0 und stehen am ersten Spieltag vor dem Chemnitzer FC sogar an der Tabellenspitze.
  • Mit einer 5:3 Auswärtsniederlage bei Blau-Weiß Röhrsdorf starteten unsere F1-Junioren in die neue Saison.
  • Auch unsere F2-Junioren verloren ihr erstes Spiel. Bei Textima Chemnitz unterlag das Team mit 4:1.

 

Bericht 2. Mannschaft:

Trotz einer sehr durchwachsene Leistung, sicherte sich unsere Zweite Männer den zweiten Saisonsieg. Am Ende hieß es 2:1 gegen die BSC Rapid Chemnitz 2.

Von Beginn an gingen die Gastgeber aggressiv in die Zweikämpfe und nutzen teilweise perfekt die enge ihres Platzes um uns am Spielaufbau zu hindern. Unsere Mannschaft zeigte sich davon sehr beeindruckt und kam zu Beginn kaum ins Spiel, zumal sich die Fehler im Aufbauspiel aus der Vorwoche wiederholten und man dadurch wenig Ruhe ins eigene Spiel bringen konnte. Bereits in der 5. Minute zahlte sich das sehr präsente Spiel der Gastgeber aus und nach einem Stellungsfehler in der Abwehr, konnte der Stürmer alleinstehend Max Müller im Tor überwinden. Unsere Mannschaft spielte zwar nach dem Rückstand nicht wirklich besser, verstand es aber über mehr Bewegung und den ein oder anderen guten Pass selbst was fürs Offensivspiel zu tun. Nachdem Robert Fröhlich in der 16. Minute die erste wirklich gute Chance hatte, sein Kopfball wurde gut gehalten, war es Heiko Fischer vorbehalten per Direktabnahme, in der 19. Minute den Ausgleich zu erzielen. Ein wirklich schönes Tor nach toller Freistoßflanke von Andreas Hänel. Obwohl man in der Defensive weiterhin nicht den besten Tag hatte und Rapid immer wieder zu Chancen einlud, hatte man nach dem Ausgleich eine gute Phase im Spiel. In der 35. Minute war es dann Stephan Ruß vorbehalten, nach Flanke von Heiko Fischer, die Führung zu markieren. Seinen Schuss liest der Torhüter der Gastgeber durch die Hände rutschen. Vorrausgegangen war der einzig wirklich sehenswerte Angriff im Spiel unserer Mannschaft an diesem Tag.

In Hälfte zwei rannte Rapid dann an und unsere Mannschaft verteidigte die knappe Führung. Großartige Chancen ergaben sich jedoch auf beiden Seiten nicht mehr. Die Gastgeber hatten genau noch eine richtig gefährliche Situation bei der Robert Fröhlich auf der Linie klären musste, den Rest klärte die Abwehr nun besser ab, oder Max Müller war auf dem Posten. Obwohl unsere Mannschaft die Konter sehr schlecht ausspielte, hatte man trotzdem die größeren Chancen, doch einen Schuss von Stephan Ruß konnte der Torhüter genauso gut halten, wie einen Lupfer von Marcel Rotzsch.

Am Ende steht aufgrund des Einsatzes in Hälfte zwei ein nicht unverdienter zweiter Sieg, welcher der neuformierten Mannschaft weiterhin Auftrieb geben sollte, ihr aber auch zeigt das sie weiterhin an sich arbeiten muss. (mo) Bester Spieler: Max Müller, Robert Fröhlich