Erste entscheidet Stadtderby für sich

Zum Rückrundenstart gastierte der aktuelle Tabellenführer Handwerk Rabenstein bei unserer IFA. Hier hatten wir aus der Hinrunde noch eine Rechnung offen, denn die 4:1 Niederlage wollte man nicht auf sich sitzen lassen. Die Vorzeichen vor dem Spiel waren nicht besonders gut. Die Vorbereitung war bedingt durch Krankheiten diverser Spieler und zwei Spielausfällen als durchwachsen zu bezeichnen. Auch heute standen mit Martin Merkel, Martin Melzer, Philipp Hadamus, Sebastian Vetter und Patrick Petzold 5 Spieler nicht zur Verfügung. So musste ein angeschlagener Christian Nussbaum spielen und Maximilian Desczyk stellte sich trotz angeschlagener Gesundheit zur Verfügung. Prima! Diese Mentalität wird aber auch gefragt sein, um den Kampf gegen den Abstieg zu gewinnen. Mit Beginn der Spielvorbereitung spielte das alles keine Rolle mehr, den alle Spieler im Kader genießen das volle Vertrauen unserer Trainer!

Die ersten 30. Minuten gehörten unseren Jungs. Die Spieler von Handwerk wurden zeitig angegriffen, so das ein geordneter Spielaufbau kaum möglich war und deren weiten Bälle häufig bei unserem Torhüter landeten. Wir selbst hatten einige verheißungsvolle Angriffe, ohne aber klare Torchancen zu erarbeiten. Einige Eckbälle wurden erarbeitet und 2 – 3 Torschüsse wurden abgegeben. Nach 30 Minuten kam Handwerk besser ins Spiel. Auch hier wurden nun Standards erarbeitet, die auch zu kleineren Chancen führten. Das Tor des Tages sollte kurz vor der Halbzeit fallen. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld auf Stephan Ruß sicherte dieser hervorragend den Ball, setzte sich noch gegen 2 Gegenspieler durch und spielte den Ball genau in den Lauf von Heiko Scholz, sodass der Routinier allein aufs Tor zulief und vollendete.

Die zweite Halbzeit war ein echter Kampf von beiden Teams. Handwerk drängte auf den Ausgleich und IFA versuchte diesen zu verhindern. Viele weite Bälle, bedingt durch Eckbälle und viele zugesprochene Freistöße, kamen in den Strafraum, ohne aber für echte Gefahr zu sorgen. IFA selber versuchte das erlösende zweite Tor zu machen, was aber trotz zweiter Torchancen nicht gelang. So musste man bis zur 97. Spielminute warten, denn der gute Schiedsrichter Sebastian Schulz setzte 5 Nachspielminuten an und überzog diese noch um 2 weitere. Danach pfiff er endlich ab und der Jubel unserer Jungs war groß.

 

Fazit: Ein gelungener Pflichtspielauftakt und 3 Punkte. Der Anschluss an das untere Mittelfeld ist hergestellt. Nun muss bei den heimstarken Tannen aus Thalheim nachgelegt werden, denn danach folgen zwei wichtige Heimspiele. In diesen 3 Spielen soll endgültig der Anschluss an das Mittelfeld hergestellt werden.

 


Stimmen der Trainer (Quelle: Freie Presse):

  • IFA-Trainer Steffen Richter: „Wir haben auf dem Hartplatz gespielt. Da war kein gutes Spiel zu erwarten. Aber das Derby war rassig. Und wir hatten das bessere Ende für uns. Ein Sieg gegen den Spitzenreiter stärkt aber auf alle Fälle unser Selbstvertrauen. Betrachtet man alle Spielanteile, kann man das Ergebnis als gerecht ansehen.“
  • Handwerk-Trainer Jörg Lorenz: "Auf einem solchen Platz ist es schwer, das Spiel zu machen. Ifa hat unseren einzigen Fehler genutzt. Wir waren zu langen Bällen gezwungen. Das ist nicht unser Spiel. Einige Entscheidungen der Schiedsrichter waren unglücklich. Die Niederlage haut uns nicht um.“

Spielstatistik

Startaufstellung:

1 Christian Nussbaum

2 Karsten Schulz

3 Florian Köhler

4 Ronny Seeliger

5 Robert Fröhlich

6 Gregor Hübsch

7 Heiko Scholz (bis 77. Spielminute)

8 Stephan Ruß

9 Dan Herbig

10 Robin Müller (bis 90. Spielminute)

11 Andreas Hänel (bis 63. Spielminute)

 

Ersatzbank:

12 Andreas Roscher

13 Thomas Brückner (ab 77. Spielminute)

14 Daniel Röder (ab 63. Spielminute)

15 Maximilian Deszyk (ab 90. Spielminute)


Torfolge:

1:0 Heiko Scholz (41. Spielminute)

 

Schiedsrichter:

Sebastian Schulz

Marco Gruhn (1. Assistent)

Andy Freier (2. Assistent)

 

Zuschauer: 160