Ein Punkt für die Moral

Unsere Erste, die nach der Winterpause bisher nur gegen Mannschaften des oberen Tabellendrittels gespielt hat, empfing an diesem Wochenende die II. Mannschaft des Landesligisten Vfl 05 Hohenstein-Ernstthal. Personell gab es bis zum Anpfiff noch einige Fragezeichen, so dass unser Trainerteam die 2. Mannschaft dieses Wochenende leider nicht mit Abstellungen von Spielern aus dem Kader der Ersten unterstützen konnte. Nicht zur Verfügung standen Thomas Brückner, Stephan Ruß und Patrick Petzold. Martin Merkel und Sebastian Vetter standen erstmals in der Rückrunde wieder im Kader. In unserer Startelf gab es drei Änderungen. Ronny Seeliger war gesund aus dem Urlaub zurückgekehrt und rückte gemeinsam mit Philipp Hadamus und Martin Melzer ins Team.

Spannend ging es an diesem Sonntag beim Spiel zu, bei dem unsere Elf erstmals auf dem aktuell noch schwer bespielbaren Rasenplatz antreten konnte und damit einige Anpassungsprobleme hatte.

Die Karl-May-Städter waren am Anfang präsenter, doch IFA steigerte sich und erarbeitete sich einige Chancen. Das erlösende 1:0 gelang aber nicht. Nach dem Seitenwechsel spielten unsere Gäste zielstrebiger nach vorn und hatten durch Ebert eine gute Gelegenheit. In der 56 Minute gelang Max Schönwald nach einem gut vorgetragenen Konter mit einem Schuss aus 20 Metern ins lange Eck die Führung für die Gäste. Und die Hohenstein-Ernstthaler legten eine Viertelstunde später nach. Nach einem Standard mit anschließendem Kopfball, der von Christian Nussbaum stark pariert wurde, reagierte Andreas Schütz am schnellsten und verwandelte den Abpraller rustikal. Der ein oder andere Schiedsrichter entscheidet aber bei einem solchen einsteigen im 5-Meter-Raum gegen den Torhüter, der sich bei dieser Aktion auch verletzte, auf Freistoß. Schiedsrichter Andre Schulze, der sich während des Spieles auffällig gut mit den Spielern der Landesliga-Reserve verstand und eine einseitige Regelauslegung zu unseren Lasten praktizierte, tat dies leider nicht!

20 Minuten waren nun noch zu spielen und unsere Jungs erhöhten noch mal den Druck. In der Folge hatte Trainer Steffen Richter ein gutes Händchen mit den Einwechslungen. Maximilian Deszyk gelang kurz nach seiner Einwechslung nach schönem Zuspiel der Anschlusstreffer. Nun wollte IFA den Ausgleich, der unter großem Jubel kurz vor Schluss durch den ebenfalls eingewechselten Torjäger Martin Merkel gelang.

Fazit: Wer nach einem 2-Tore-Rückstand noch einen Punkt erkämpft, hat Moral bewiesen. Der Abstand zu den Mannschaften hinter uns hat sich weiter vergrößert, was erst mal gut ist. Um den Anschluss nach vorn herzustellen, müssen aber mal wieder 3 Punkte her. Die nächste Gelegenheit dazu haben wir am kommenden Wochenende im Stadtderby bei Rapid Kappel.


Stimmen des Trainer (Quelle: Freie Presse):

  • IFA-Trainer Steffen Richter:
    "Wir hatten in der ersten Halbzeit die eine oder andere Chance. Gleich nach der Pause haben wir dann die Linie verloren. Mit dem 0:1 nahm die Verunsicherung ihren Lauf. Für die Moral war das eine Supergeschichte. Wir sind mit dem Punkt hochzufrieden. Wir werden Ruhe bewahren und auf Dreier gegen Teams auf unserer Ebene hoffen."

Spielstatistik

Startaufstellung:
12 Christian Nussbaum
2 Karsten Schulz
3 Florian Köhler (bis 85. Spielminute)
4 Ronny Seeliger
5 Robert Fröhlich
6 Gregor Hübsch
7 Heiko Scholz
8 Martin Melzer (bis 77. Spielminute)
9 Dan Herbig
10 Robin Müller
11 Philipp Hadamus (bis 69. Spielminute)

Ersatzbank:
1 Andreas Roscher
13 Andreas Hänel (ab 85. Spielminute)
14 Martin Merkel (ab 69. Spielminute)
15 Maximilian Deszyk (ab 77. Spielminute)
16 Sebastian Vetter
17 Daniel Röder


Torfolge:
0:1 Max Schönwald (56. Spielminute)
0:2 Andreas Schütz (70. Spielminute)
1:2 Maximilian Deszyk (79. Spielminute)
2:2 Martin Merkel (88. Spielminute)

Schiedsrichter:
Andre Schulze
Julien Wiesemann (1. Assistent)
Peter Schmidt (2. Assistent)

Zuschauer: 115