Erste mit Derbyniederlage gegen Germania

Im zweiten Stadtderby der Saison kassierte unsere Erste beim TSV Germania Chemnitz 08 eine 4:2 Auswärtsniederlage.


Bericht aus der Freien Presse:
In der Fußball- Landesklasse haben die Altchemnitzer gestern Nachmittag mit 4:2 gegen den TSV IFA gewonnen.
Beim TSV Germania ist der Bann gebrochen. Im Stadtduell der Fußball-Landesklasse fuhren die Altchemnitzer gestern mit dem 4:2 (1:1) gegen den TSV IFA ihren ersten Saisonerfolg ein. „Es war ein völlig verdienter Sieg. In der ersten Halbzeit haben wir nicht gut agiert. Nach der Pause war die kämpferische Einstellung überragend. Spielerisch ist noch Luft nach oben“, schätzte Trainer Andreas Lorenz ein. In Sachen Tore scheint der Knoten geplatzt zu sein. Marcus Hennig traf gleich dreifach. Marcel Gehrke steuerte einen verwandelten Strafstoß bei. Zur Leistung von Hennig erklärte Trainer Lorenz: „Er hat zweimal dort gestanden, wo ein Stürmer stehen muss. Das dritte Tor hat er sich hervor- ragend erarbeitet.“

IFA-Trainer Pierre Sprößig war mit dem Auftritt seiner Elf unzufrieden: „Wir haben es dem Gegner einfach gemacht, die Tore zu schießen und nicht so wie in den letzten beiden Wochen gespielt. Die Bälle wurden nicht laufen gelassen, sondern gebolzt.“ Germania sei in den entscheidenden Momenten bissiger gewesen. „Wir müssen unser Leistungsvermögen in jedem Spiel abrufen. Die Liga ist kein Selbstläufer“, ergänzte Sprößig. Für IFA trafen Norbert Schmidt und Martin Hoppe.